Die Entstehung der UWG Langenberg

Im Juni 1989 wurde die Unabhängige Wählergemeinschaft Langenberg e.V. von politisch interessierten Bürgern, die sich aktiv in die Kommunalpolitik einbringen wollten, gegründet. 
In den darauf folgenden Jahren wuchs die UWG auf nunmehr 45 Mitglieder an. 1989 gelang es auf Anhieb in den Rat der Gemeinde einzuziehen. 
Schon 5 Jahre später vertraten zwei Ratsherrren und zwei Sachkundige Bürger die Interessen der Langenberger und Benteleraner Bürger. 
Im Jahr 1999 entschied erstmals eine Direktwahl über das Bürgermeisteramt. Damals wählten mehr als 52% die UWG Kandidatin Dr. Annegreth Schütze zur Bürgermeisterin. 
Gleichzeitig zogen 5 Ratsfrauen und Ratsherren sowie fünf sachkundige Bürgerinnen und Bürger in Rat und Ausschüsse ein. Seither ist die UWG zweitstärkste Kraft im Rat der Gemeinde.Die Wahl des Jahres 2004 brachte noch einmal einen deutlichen Zugewinn für die UWG. Nicht nur dass mit Susanne Mittag wieder eine UWG-Frau in das Amt der Bürgermeisterin gewählt wurde, auch die Ratsfraktion wuchs auf nun 7 Ratsfrauen und Ratsherren. Unterstützt wird die Fraktion durch 5 sachkundige Bürgerinnen und Bürger.
Im Jahr 2009 wurde Susanne Mittag mit über 88,38 % Ja – Stimmen bestätigt – andere Parteien verzichteten darauf, Gegenkandidaten aufzustellen. Die UWG Langenberg erzielte mit 32,75 % aller Stimmen das beste Ergebnis einer Wählergemeinschaft in unserem Bundesland und erhielt 9 Sitze im Gemeinderat!

Auch zur Kommunalwahl 2014 konnte die UWG Langenberg ihren Stimmenanteil ausbauen. Die erreichten 33,92% bedeuteten damit, wie bisher auch, 9 Sitze im Rat der Gemeinde Langenberg.